logo

Mobility

Freiheit

Smart Devices haben die Welt der Unternehmen erobert. Die Informatik-Verantwortlichen sind mit hohen User-Anforderung  konfrontiert, mobile Geräte im beruflichen Umfeld einsetzen zu können. Die Versuchung ist allerdings gross, Tablets und Smart Phones, da relativ leicht und günstig zu beschaffen, punktuell und ohne klare Vorstellung über ein Bedarfs-orientiertes, Prozess-unterstützendes und Nutzen-stiftendes Einsatzkonzept als reine Infrastrukturkomponente zu implementieren. – Echte Freiheit hat weit mehr Komponenten.

Eine seriöse Konzeption, welche sowohl prozessuale, organisatorische und auch technische Aspekte im Kontext der aktuellen IT-Verhältnisse eines Unternehmens berücksichtigt, schafft die nötige Sicherheit, denn die Herausforderungen sind gross: Stichworte sind Bring Your Own Device, Office Synchronisation (Mail, Kalender, Notizen, sogar Dateien), Mobile Visite in der Klinik, Video Conferencing, Decision Support in Industrie und Gesundheitswesen, Digitales Diktat, Kommunikation (Telefonie, SMS, Alarmierung, Chat) und Social Media.

Prozesse, Organisation und Technik

Diese unterschiedlichen Anforderungen erfordern Pläne, wie man die Mobile-Services bezw. Apps und Daten auf den mobilen Geräten assemblieren bezw. integrieren, die nötigen Zugriffsrechte und Berechtigungen zuteilen und die Geräte und deren Betriebssysteme sicher bewirtschaften kann. Und wie werden schliesslich Unternehmens-Daten auf privat mitbenutzten Mobiles per Selective Wipe gelöscht, wenn Mitarbeitende austreten? – Ein konzeptionelles Vorgehen ist entscheidend.

Klug geplant, wirtschaftlich genutzt

Es gilt, wichtige Fragen zu beantworten: Welche Daten sollen auf welche Art mobil gehandhabt werden (Erfassung, Speicherung, Anzeige)? Welche Unternehmensziele strebt man an? Was folgt daraus für Compliance und Governance  (Verantwortlichkeiten, Nutzung von Social Media, Einschränkungen wie z.B. Nutzung ausserhalb des Unternehmens usw.)? – Weiter geht es um strategische Aspekte wie Leistungsportfolio, Architektur, Organisation, Service-Management, Konzeption und Bereitstellung von Apps und Daten-Integration.



Ihr Ansprechpartner

Stefan Pichler
Telefon +43 50 4009 - 3300
stefan.pichler@atsp.com