logo

Financials

Navigation

Unsere über 40-jährige Erfahrung als Rechenzentrum hat uns zu einem leistungsstarken Partner fürs Finanz- und Rechnungswesen gemacht. Unsere ERP-Lösung auf SAP-Basis und spezielle Software für den kaufmännischen Bereich sind Ihre Erfolgsfaktoren. Nutzen Sie professionelle IT-Lösungen für Rechnungswesen, Controlling, Human Resources und Supply Chain Management – kompetente Beratung und Betreuung inklusive: von der Beratung über die Implementierung bis zum Betrieb. Massgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen und alles aus einer Hand.

Sie als Kunde stehen bei uns im Mittelpunkt. Den Start bildet eine gründliche Analyse des Status quo. Ein klares Konzept und eine ausführliche Beratung führen zu ausgereiften Lösungen auf SAP-Basis für den Finanzbereich, die Industrie, das Gesundheitswesen und die öffentliche Verwaltung. Unser wichtigstes Anliegen ist, dass Sie im  kaufmännischen  Umfeld so effektiv und effizient wie möglich arbeiten. Wir sind mit allen relevanten Rechnungslegungstandards vertraut und bieten Ihnen neben  Konzeption und fachgerechter Installation auch Schulungen und weiterführende Betreuung.

Finanz- und Anlagenbuchhaltung

Die Finanzbuchhaltung  ist das Herzstück  des betrieblichen Rechnungswesens. Dazu zählen die klassischen Buchungsaufgaben und das Erstellen von Bilanz, Erfolgsrechnung und bei grösseren Unternehmen des konsolidierten Jahresabschlusses sowie Planung und Budgetierung. Die universelle IT-Struktur von SAP ist zudem wegweisend für alle anspruchsvollen Analysen und Auswertungen sowie für eine transparente, datenmässige Verknüpfung von Finanzen, Services, Produktion und allen peripheren Bereichen. Dadurch werden rasche Leistungserfassung, Wirtschaftlichkeitsberechnungen  und Kalkulationen innerhalb des ganzen Unternehmens selbstverständlich.

Mehr wissen, besser planen

In der Anlagenbuchhaltung werden die Vermögensgegenstände erfasst und verwaltet. Hier geht es um Bewertung,  Lebensdauer, Lifecycle-costs und Planung von Ersatz- und Neu-Investitionen. Neben den klassischen Aufgaben wie Erfassen und Abschreiben sind umfassende dynamische Funktionalitäten fürs Fällen strategischer Entscheide von grosser Bedeutung. Weil Sie auf unser Branchenwissen und Prozessverständnis zählen können, erhalten Sie weit mehr als blosse IT-Projektabwicklung – Mehrwert für den täglichen Betrieb.

 

Controlling ist ein wichtiger Teil der Unternehmensführung und umfasst Aufgaben der Kontrolle, Planung, Lenkung und Steuerung wirtschaftlicher Prozesse. Zum Controlling gehören zahlreiche Aktivitäten: Entscheiden, Definieren, Festlegen, Steuern und  Regeln. Es geht dabei um Liquidität, Erträge und Stabilität, um Erfolgspotenziale, Marktanteile und Kooperationen mit externen Partnern. Diese enorme Vielfalt zeigt, wie bedeutungsvoll eine wirkungsvolle IT-Unterstützung ist wie SAP sie bietet.

Controlling

Das wird bei Weiterentwicklungen klar ersichtlich, die sich am Konzept der Balanced Scorecard orientieren oder ein umfassendes Risk- und Qualitätsmanagement mit einbeziehen. Controlling wird nun erst recht zur Summe aller Massnahmen, die dazu dienen, Planung, Kontrolle, Organisation, Human Resources sowie IT und Kommunikation so zu koordinieren, dass Ihre Unternehmensziele optimal erreicht werden. Controller sind Navigatoren, Lotsen in manchmal stürmischer See.

Finanz-IT der besonderen Art

Die universelle IT-Struktur von SAP ist ein solides Fundament für die digitale Unterstützung des Controlling. Das gilt sowohl auf strategischer als auch auf operativer Ebene. Weil SAP wie kein anderes System sämtliche Geschäftsbereiche miteinander vernetzt, entsteht eine erstklassige Informationsqualität. Genau richtig für das strategische Controlling, wo Chancen und Risiken analysiert werden, wie fürs operative Controlling, das sich mit Wirtschaftlichkeit und Effizienz befasst. Hier müssen Kosten, Aufwand, Auslastung, Durchlaufzeiten und weitere Messgrössen jederzeit im Blickfeld sein.

Unternehmen erneuern sich und wachsen. Das löst Investitionen aus, deren Realisation sich über eine längere Phase hinziehen kann. Jeden Schritt sorgfältig zu überwachen und die Kosten im Griff zu haben, lautet die klare Devise. Gut, dass es unser Projektsystem auf SAP-Basis gibt. Da haben Überraschungen keine Chance.

Projektsystem

Das von uns entwickelte Projektsystem eignet sich insbesondere beim Controlling von Bau-Investitionen. Das System umfasst die Etappen Bauplanung, Errichtung und Inbetriebnahme sowie Nutzung und Instandhaltung. Auch hier bieten wir Ihnen eine kompetente Begleitung vom Start bis zum nachhaltigen Betrieb von Gebäuden und Anlagen.

Alle Aspekte unter einem Hut

Die Ausgangsbasis des SAP-Projektsystems ist die Controlling-Pyramide. Hier sind IT, Arbeitssystematik, Informationsfluss und -ebenen geregelt. Weitere Elemente sind Budgetplanung, Finanzierungsstruktur und Baudaten Summary. Die eigentliche Projektabwicklung erfolgt mit einer Modulintegration. Sie umfasst Finanzbuchhaltung, Rechnungspläne, Material- und Anlagenmanagement, Kostenrechnung, Anlagenbuchhaltung und Belegarchiv. Exaktes Controlling und Reporting führen schließlich zu einer Bauabrechnung, die zufriedene Gesichter zeigt.

Spitäler und Industriebetriebe haben einen klaren Kurs: Vieles wird neu strukturiert und neu gebaut. Neuzeitliche Baukonzepte und betriebswirtschaftliche Erkenntnisse für effizientere Prozesse bilden das Fundament. Dabei handelt es sich rundweg um sehr komplexe Infrastruktur-Investitionen. Der erstklassigen Abwicklung kommt naturgemäß höchste Bedeutung zu.

Baukosten-Management

Das leistungsstarke SAP-System bietet eine bewährte Voraussetzung, jeden einzelnen Schritt in der Realisation eines Bauvorhabens zu erfassen und jederzeit für eindeutige Klarheit im Projektablauf zu sorgen.

Kosten, Termine, Liquidität und Finanzierung

Es gibt viel zu optimieren: Zum Ersten sind Offerten mit Abrechnungen laufend exakt zu vergleichen, weiter geht es ums Einhalten der budgetierten Gesamtkosten und Termine; Abweichungen sind streng unter die Lupe zu nehmen. Schließlich ist die Finanzierung zu optimieren und die nötigen (zu verzinsenden) Mittel erst dann einzusetzen, wenn sie tatsächlich benötigt werden. Mit SAP lösen Sie die dreifache Optimierungsaufgabe bravourös: Kosten- und Terminüberwachung, Liquiditätsplanung und optimale Finanzierung.

Rund 80% aller Kosten einer Immobilie entstehen während ihrer Nutzungszeit. So liegt es auf der Hand, dass bei der Konzeption, Planung und Realisierung von Gebäude-Investitionen höchste Sorgfalt geboten ist, ebenso in der optimalen Nutzung. Sinnvolle IT-Instrumente bieten eine wesentliche Hilfe.

Immobilien-Management

SAP Real Estate Management unterstützt Sie bei der Verwaltung und Optimierung Ihrer Liegenschaften und wird dabei zur Basis für das strategische und operative Management Ihres Immobilien-Portfolios. Dabei unterstützt das System sowohl alle Aspekte der kaufmännischen wie der technischen Bewirtschaftung. Weitere Elemente sind das Controlling und Berichtswesen sowie die Verwaltung Grundbuch-spezifischer Funktionalitäten und Verträge.

Bessere Strategie, höhere Rendite

SAP Real Estate Management läßt sich massgeschneidert in allen Unternehmensgrössen und Branchen einsetzen. Ihre Vorteile sind folgende:

  • mehr Transparenz
  • effizientes Steuern der Projektentwicklung
  • klares Erkennen der Wertentwicklung
  • exaktes Auswerten des finanziellen Ergebnisses durch Budgetierung und Analyse
  • verursachergerechte Kostenzuordnung
  • Portalanbindung: Kommunikation mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern

Ein guter Workflow beginnt mit dem Bearbeiten eingescannter Rechnungen oder dem digitalen Bearbeiten innerhalb des Supply Chain Managements mit elektronischem Bestellwesen und elektronischer Rechnungsstellung. Bei unserer Eigenentwicklung »Eingangsrechungs-Workflow« erscheinen die Lieferantenrechnungen im Arbeitsvorrat des Erfassers, der die relevanten Daten ins SAP setzt. Mit der digitalen Verarbeitung entfällt ein hoher manueller Aufwand und die Fehlerquote sinkt deutlich.

Eingangsrechnungsworkflow

Das Einscannen papierbasierter Rechnungen ermöglicht ein digitales Arbeiten, eine eindeutige Zuordnung und rasche Prüfung von Rechnungen, eine Entlastung von nicht zur Wertschöpfung beitragenden Routinetätigkeiten, Kosteneinsparungen, verkürzte Bearbeitungszeiten, Wahrnehmen von Skonto-Abzügen, erhöhte Transparenz und vereinfachten Zugriff auf die Rechnungsdokumente.

Vollständige Integration im SAP

Unser Eingangsrechnungs-Workflow sorgt durch die vollständige Integration im SAP ERP für einen reibungslosen Prozess in der Kreditorenbuchhaltung – von der Bestellung bis zur Zahlung. Alle relevanten Informationen stehen während des ganzen Workflows allen Anwendern zur Verfügung und erleichtern die Arbeit wesentlich. Durch Customizing-Einstellungen ist unsere Lösung sehr rasch und flexibel an spezielle Kundenanforderungen anpassbar. Natürlich sind wir auch bereit für vollständig digitale Umsetzungen wie eProcurement und eFakturierung.

Archivanbindung: volle Transparenz – schneller Zugriff

Betriebliche Abläufe in Industrie, Dienstleistungen, öffentlicher Verwaltung oder im Gesundheitswesen sind zusehends miteinander verknüpft, ebenso diverse Geschäftspartner, die Projekte miteinander realisieren. Geschieht dies mit Konzept, IT-Kompetenz, Branchen-Know-how und Prozessverständnis, sind mehr Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Qualität das willkommene Resultat. Dafür setzen sich unsere Fachleute ein.

Ein festes Fundament, das mitwächst

Archive sind längst keine verstaubten Kellerablagen mehr. In der digitalen Welt sind es prozessorientierte Systeme, die das rasante Datenwachstum aus unterschiedlichsten Informationsarten, Formaten und Quellen virtuos meistern. Sei es für Analysen, Statistiken, Kalkulationen, Budgetprozesse oder das Kostencontrolling in verschiedenen Bereichen – ein erstklassiges Datenarchiv ist ein veritabler Aktivposten.



Ihr Ansprechpartner

Helmut Lax
Telefon +43 50 4009 - 3600
helmut.lax@atsp.com